Gemeinsame OB-Kandidatur bleibt eine große Chance für unsere Stadt

Zum Statement des Stadtverbandes Bündnis 90/Die Grünen Halle zur Zukunft eines rot-rot-grünen Bündnisses in Halle für die Oberbürgermeisterwahl 2019 erklärt Hendrik Lange:

"Die Aussage von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale) an einem gemeinsamen Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl festzuhalten, ist ein wichtiges Signal für die hallesche Stadtpolitik. Es gilt nun verloren gegangenes Vertrauen wieder aufzubauen. Das setzt allerdings auch die Bereitschaft dazu von allen Seiten voraus. Die gemeinsame Kandidatur war von Anfang an mit Inhalten verknüpft, hinter denen sich alle Parteien versammeln können. Diese gilt es gemeinsam und auf Augenhöhe zu schärfen sowie die weiteren Schritte zur OB-Wahl abzustecken. Hierzu lade ich heute die Partei- und Fraktionsvorsitzenden zu einem gemeinsamen Gespräch ein, welches zeitnah stattfinden soll. Zudem ist mir sehr daran gelegen, auch in dieser Wahlperiode an gemeinsamen Projekten zu arbeiten. Hierzu werden wir Vorschläge entwickeln, denn es gibt genügend Herausforderungen, die die Chance auf Zusammenarbeit bieten."