Pendler nicht im Regen stehen lassen

Im Zuge der Sanierung des Hauptbahnhofs Halle sind die Bahnsteige der Gleise 12 und 13 nicht überdacht worden. Von diesen Bahnsteigen fahren u.a. die S-Bahnen in Richtung Leipzig, die von einer Vielzahl von Pendlern genutzt werden. Ungeschützt Wind und Wetter ausgesetzt zu sein, macht den Bahnhof unattraktiv. Wir wollen Pendler und Bahnreisende nicht im Regen stehen lassen.

Die Fraktionen SPD, Bündnis90/Die Grünen und Die Linke werden sich mit einem gemeinsamen Antrag im Stadtrat an die Bahn wenden. Der Antrag zielt darauf ab, dass die Bahnsteige 12 und 13 schnellstmöglich nachgerüstet und überdacht werden. Des Weiteren soll geprüft werden, inwieweit auch andere Hallesche S-Bahn-Bahnhöfe ohne Überdachung nachträglich überdacht werden können. Das Reisen mit der Bahn würde so - auch im Sinne des Umweltschutzes – attraktiver werden. Zudem wäre insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende kalte Jahreszeit ein besserer Gesundheitsschutz für Pendler und Bahnreisende gewährleistet.

Auf bereits erfolgte Nachfrage zur fehlenden Überdachung der Bahnsteige hatte die Bahn in der Vergangenheit auf den Denkmalschutzstatus des Bahnhofsgebäudes verwiesen. Da diese Bedenken mittlerweile ausgeräumt sind, hält die Fraktion DIE LINKE einen solchen Vorstoß für sinnvoll und aussichtsreich.

 

Hendrik Lange