Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Vor Ort in Halle-Neustadt

Der Stadtverband und die Stadtratsfraktion DIE LINKE Halle luden zum alternativen Neujahrsempfang

Mit den Menschen vor Ort in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen, ein offenes Ohr für Probleme, Fragen und Anliegen haben, über unsere Arbeit und Positionen informieren - Das war auch in diesem Jahr das Credo des alternativen Neujahrsempfangs des Stadtverbandes und der Stadtratsfraktion DIE LINKE Halle auf dem Wochenmarkt in Halle-Neustadt. Wir haben uns über zahlreiche Besucher*innen gefreut, die den Weg zu uns gefunden haben, bei Sekt, Kaffee und Bratwurst bei uns verweilten und nicht zuletzt über viele Hallenser*innen, die mit ihrer Unterschrift das Volksbegehren gegen den Lehrkräftemangel in Sachsen-Anhalt unterstützt haben. Vielen Dank an alle, die unseren alternativen Neujahrsempfang einmal mehr zu einer erfolgreichen Veranstaltung gemacht haben. Auch in Zukunft werden wir daran festhalten, raus zu den Menschen in die Stadtteile zu gehen und sie dort, wo sie leben, zu treffen.

weitere Fotos...

Den Mangel beenden - Unseren Kindern Zukunft geben!

Auch in Halle startete das Volksbegehren gegen den Lehrkräftemangel in Sachsen-Anhalt

Seit 8. Januar können sich die Menschen in Sachsen-Anhalt aktiv für eine Verbesserung der Personalausstattung an den Schulen des Landes einsetzen. Unterrichtsausfall bis hin zu zeitweiligen Schließungen von Schulen aufgrund des massiven Lehrkräftemangels müssen endlich der Vergangenheit angehören. Das Bündnis "Den Mangel beenden - Unseren Kindern Zukunft geben!" hat ein Volksbegehren auf den Weg gebracht, das durch verbindliche Personalschlüssel eine verlässliche Anzahl von Lehrkräften, pädagogischen Mitarbeiter*innen und Schulsozialarbeiter*innen an den Schulen sicher stellen soll. Innerhalb eines halben Jahres müssen etwa 170.000 Unterschriften von Wahlberechtigten aus Sachsen-Anhalt gesammelt werden, damit der vorgeschlagene Gesetzentwurf im Landtag zur Abstimmung gestellt wird.

DIE LINKE ist Mitglied dieses Bündnisses aus Eltern-, Schüler- und Pädagogenverbänden sowie Politiker*innen. Dementsprechend sind wir auch in Halle bis Juli 2020 überall in der Stadt mit Ständen, Unterschriftenlisten und Klemmbrettern anzutreffen. Natürlich kann man auch direkt bei uns im Linken Laden vorbeikommen und unterschreiben. Also nicht lange zögern. Ihre und Eure Unterschrift für die Zukunft und eine gute Bildung unserer Kinder.

Alle Infos zum Volksbegehren gibt es hier

Neustart nach dem kommunalen Superwahljahr

Der Stadtverband DIE LINKE Halle hat einen neuen Vorstand gewählt und eine Doppelspitze ins Rennen geschickt

Auf dem Stadtparteitag am 23. November 2019 in der Saline haben wir einen neuen Stadtvorstand gewählt und mit Anja Krimmling-Schoeffler und Jan Rötzschke unsere neue Doppelspitze ins Rennen geschickt. Wir sagen beiden herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.

Ein großer Dank für ihre Arbeit und ihren Einsatz geht an unsere Stadtvorstandsmitglieder, die nicht wieder zur Wahl angetreten sind. Allen voran unsere langjährige Stadtvorsitzende Marianne Böttcher.

Nur die besten Wünsche gehen natürlich auch an unsere neu gewählten weiteren Mitglieder des Stadtvorstandes: Dirk Gernhardt (stellv. Stadtvorsitzender), Jana Bauermann (Schatzmeisterin), Janina Böttger, Lukas Pöhl, Lorenz Schleyer, Niklas Ufer, Maik Sommer, Aurelia Berger, Renate Krimmling, Lydia Roloff, Ute Haupt und Lukas Wanke.

Vor uns liegt viel Arbeit für soziale Gerechtigkeit in Halle, für eine ökologische, kulturvolle und weltoffene Stadt. Und vor uns liegt das Superwahljahr 2021 mit den Landtags- und Bundestagswahlen. Wir sind gut aufgestellt. Packen wir es an!

Erklärung der Stadtratsfraktion DIE LINKE Halle (Saale) zum Umgang mit der AfD

Nach intensiver Diskussion zum Umgang mit der AfD hat die Stadtratsfraktion DIE LINKE folgenden Entschluss gefasst: Es wird keine – wie auch immer geartete – Zusammenarbeit mit der AfD geben. Anträge der AfD-Fraktion wird die Fraktion DIE LINKE grundsätzlich ablehnen.

Zu unseren Beweggründen:

Wir setzen uns ein für eine tolerante, vielfältige und weltoffene Stadtgesellschaft, die nach demokratischen Grundsätzen den Interessensausgleich unterschiedlicher politischer und gesellschaftlicher Milieus und Sichtweisen sucht. Mit unseren politischen Zielen verstehen wir uns als eine von vielen Akteurinnen im Rahmen dieses Interessensausgleiches. Für uns ist es selbstverständlich, keinen politischen Alleinvertretungsanspruch für die Menschen in dieser Stadt zu erheben. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, mit allen demokratischen Fraktionen im Stadtrat Halle konstruktiv zu streiten, zusammenzuarbeiten und gemeinsam nach Lösungen und Kompromissen zu suchen.

Der Kampf gegen Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gehört ebenfalls zu unserem Selbstverständnis. Wo sich diese Phänomene Bahn brechen, endet für uns das demokratische Spektrum. Dies ist keine Frage einer subjektiven, willkürlichen Grenzziehung. Der objektive Gradmesser in dieser Frage ist für uns das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die freiheitlich demokratische Grundordnung, der wir uns als Stadträt*innen verpflichtet haben. Mehr...

Presseerklärungen Stadtverband Halle / Landtagsabgeordnete

Henriette Quade

Wer jetzt nicht entschlossenes Handeln gegen die extreme Rechte als erste politische Priorität setzt, muss sich für deren Handeln in Verantwortung nehmen lassen

Zu dem terroristischen Anschlag mit insgesamt 11 Toten im hessischen Hanau erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecherin Henriette Quade: »Die Nachricht über diese Gräueltat hinterlässt uns fassungslos. Unsere Gedanken sind bei den Ermordeten und ihren Angehörigen. Wir trauern mit jenen, die Familienangehörige... Weiterlesen


Swen Knöchel, Hendrik Lange

Koalition leistet zahnärztlicher Mangelversorgung Vorschub

Zur heutigen Sitzung des Finanzausschusses erklären der finanzpolitische Sprecher Swen Knöchel und der hochschulpolitische Sprecher Hendrik Lange: »Mit einem Änderungsantrag zum Doppelhaushalt 2020/21 beantragte die Fraktion DIE LINKE, ab kommendem Jahr 20 zusätzliche Studienplätze für angehenden Zahnärztinnen und Zahnärzte zu schaffen. Der... Weiterlesen


Hendrik Lange

Koalition lehnt Unterstützung der Anglerverbände für neuen Fischbesatz ab

Zur heutigen Sitzung des Umweltausschusses erklärt der umweltpolitische Sprecher Hendrik Lange:  »Die Koalition hat Anglerinnen und Anglern, die durch die Hitze und Trockenheit des vergangenen Sommers vor große Herausforderungen gestellt wurden, heute eine Abfuhr erteilt. Landesweit war es zu einem massiven Fischsterben gekommen, was für die... Weiterlesen


Kristin Heiß, Swen Knöchel

Koalition verweigert Diskussion über Krankenhäuser

Zur heutigen Sitzung des Sozialausschusses, in dem der Haushalt für die Jahre 2020 und 2021 debattiert wurde, erklären die haushaltspolitische Sprecherin Kristin Heiß und der finanzpolitischer Sprecher Swen Knöchel: »Eines der derzeit wichtigsten Themen des Landes ist die Rettung der Krankenhauslandschaft. Der Investitionsstau bei den 47 Kliniken... Weiterlesen


Henriette Quade

Rechten Terror entschlossen bekämpfen - Solidarität mit allen Betroffenen

Zum heute bekannt gewordenem Verbot der Gruppierung „Combat 18“ sowie zu Drohungen gegen Politiker*innen in Sachsen-Anhalt erklärt die innenpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Henriette Quade: »Heute wurde das Verbot der rechtsextremen Terrorgruppe „Combat 18“ verkündet. So richtig diese Maßnahme ist – sie ist... Weiterlesen


Aktuelle Veranstaltungen

19.Februar 2020, 17:00 Uhr: Gesprächskreis Gesellschaftskonzeptionen (GkGk)
KANTINE des Opernhauses mehr...

26.Februar 2020, 18:30 Uhr: Vortrag und Diskussion: „Bernie schlägt Trump?“
Linker Laden (Leitergasse 4) mehr...

6. März 2020: Antifaschistische Proteste gegen das "Flügeltreffen" in Schnellroda mehr...

Sozial + Ökolgisch

Zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 zogen wir als stärkste Partei in den Stadtrat von Halle ein. Auf der Grundlage unseres Wahlprogramms werden wir auch in der Wahlperiode bis 2024 Stadtpolitik aktiv und engagiert gestalten.

Website der Linksjugend ['solid] Halle

Website des Landesverbandes DIE LINKE Sachsen-Anhalt

Website der Partei DIE LINKE