Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dem internationalen Boxturnier um den Chemiepokal eine Zukunft geben

Dazu erklärt die sportpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE/ Die PARTEI Katja Müller:

Der Chemiepokal ist als Sportereignis mit jahrzehntelanger Tradition untrennbar mit der Stadt Halle (Saale) verbunden. Die Mitglieder des Sportausschusses der Fraktion haben sich darauf verständigt, im März den Antrag des KSC Halle 08 e.V. zur Fortführung des Internationalen Boxturniers zu unterstützen.

Der Weltverband AIBA, der Mitglied des Internationalen olympischen Komitees( IOC) ist, stuft das Turnier in Halle in seine höchste Kategorie (Drei-Sterne-Kategorie) ein.Traditionell wird das Boxturnier von den teilnehmenden Nationalmannschaften als letzte Vorbereitung auf die Olympischen Spiele und Welt-und Europameisterschaften genutzt. Diese Tatsache unterstreicht auch das Alleinstellungsmerkmal des Boxturniers.

Für die Zukunft sollte der Sportausschuss gemeinsam mit der Stadtverwaltung deutlich erklären, welchen Stellenwert das Boxturnier im Rahmen des Sportprogrammes einnimmt, wie gemeinsam die Vorbereitungen "gestemmt" werden können und die Professionalität des Wettkampfes noch gesteigert werden kann.