Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wer wie ein Elefant im Porzellanladen agiert, muss sich über den Scherbenhaufen nicht wundern

Sten Meerheim, sportpolitischer Sprecher der Stadtratsfraktion, zur seitens des DFB eingestellten Förderung des HFC-Fanprojekts

Der DFB hat wie erwartet und aufgrund des fahrlässigen Handelns seitens der Stadt Halle (Saale) seine Förderung für das Fanprojekt für die Spielzeit 2017/18 eingestellt. Und was sagt Herr Paulsen als Koordinator des Fanprojektes? "Es ist bedauerlich, dass der Boykott gerade von denjenigen Fans ausgeht, die nicht Zielgruppe des Projektes sind."

Also entweder hat der Koordinator des Fanprojektes keine Ahnung über die Zusammensetzung, Struktur und Kultur der Fanszene oder er ignoriert den Tatbestand, dass die Stadt jegliche direkte Kommunikation mit Vertretern der Fanszene seit der Bekanntgabe, dass der Leiter des Fanprojektes, Herr Kluge, abgezogen wird, unterlassen hat.

Hier einseitig auf die direkt Betroffenen zu schimpfen, zeugt aber auch von Unkenntnis der Inhalte und Ziele eines Fanprojektes. Kurz könnte man auch sagen. Man kann als Stadt bei so einem sensiblen Thema wie ein Elefant im Porzellanladen agieren. Dann braucht man sich aber über den hinterlassenen Scherbenhaufen, nicht zu wundern.