Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Zu Gast in der Leopoldina

Die Stadtratsfraktion begleitete die öffentliche Sitzung der Landtagsfraktion DIE LINKE in Halle

Die Landtagsfraktion DIE LINKE tagte in öffentlicher Fraktionssitzung in der nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle. Mit von der Partie waren auch zahlreiche Mitglieder der Stadtratsfraktion DIE LINKE - schließlich bot sich so eine gute Möglichkeit, Themen und Initiativen der Landespolitik mit der kommunalen Ebene zu verbinden.

Der öffentlichen Fraktionssitzung war zunächst ein Fachgespräch zu den Möglichkeiten des Hochschulzugangs für Flüchtlinge voran gegangen. Als Diskussionspartner nahmen Vertreter_innen des Studentenwerks der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), des Vereins "Hilfe für ausländische Studierende“, des Studienkollegs sowie des International Office teil. Nicht zuletzt kam dabei anerkennend zur Sprache, dass die Hochschulgruppe SDS. Die Linke der MLU die kostenfreie Gasthörerschaft für Flüchtlinge ab diesem Wintersemester an der Universität durchsetzen konnte.

Die öffentliche Fraktionssitzung fand in Form einer Diskussionsrunde mit der stellvertretenden Leiterin der Abteilung Wissenschaft-Politik-Gesellschaft der Leopoldina Dr. Kathrin Happe und dem Leiter des Präsidialbüros PD Dr. Stefan Artmann statt. Im Mittelpunkt standen die Ziele, Möglichkeiten, Formen und Methoden der Politikberatung durch die Leopoldina. Zudem stand das Thema europäische Flüchtlingspolitik auf dem Programm, das aktueller denn je auch eine entscheidende Frage für die Kommunen und die Stadt Halle darstellt.