Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen

 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Stadtverbandes DIE LINKE Halle. Hier können Sie sich über unsere Arbeit in Halle (Saale) und unsere Standpunkte zu aktuellen politischen Fragen informieren. Gern laden wir Sie ein, bei uns mitzuarbeiten oder unsere Veranstaltungen zu besuchen.

 


Andreas Silbersack stellt Kommunale Unternehmen in Frage

Zu den Äußerungen von Andreas Silbersack zum gescheiterten Verkauf des Paulus-Wohnparks an einen privaten Investor erklärt der Oberbürgermeisterkandidat von LINKEN, SPD und Grünen, Hendrik Lange:

„In den vergangenen Jahren wurden bereits durch den Oberbürgermeister Dr. Wiegand unzählige so genannte Filetgrundstücke in Halle verkauft. Oft am Stadtrat vorbei und - wie beispielsweise im Charlottenviertel – weit unter dem Wert, der hätte erzielt werden können. Dieser Trend zum Ausverkauf muss gestoppt werden. Deshalb ist es richtig, den Pauluspark nicht zu veräußern.

Wenn Herr Silbersack meint, dass sich Politik aus solchen Geschäften raus halten soll, darf man sich verwundert die Augen reiben. Er tut damit nichts anderes, als die Kommunalen Unternehmen der Stadt in Frage zu stellen. Daseinsvorsorge muss aber öffentlich organsiert sein und bleiben. Nur so kann die Stadtgesellschaft unter sozialen Aspekten gestaltet werden, statt Renditen WENIGER zu füttern. mehr...

Stadtteiltour von Hendrik Lange: Büschdorfer Hof, Delitzscher Str. 153, 06116 Halle (Saale)

Am 07. November, um 18:00 Uhr, lädt der Kandidat zur Oberbürgermeisterwahl, Hendrik Lange (DieLinke), zur nächsten Veranstaltung seiner Stadtteiltour ein. Moderation: Claudia Dalbert (Bündnis90/Grüne)

„Das Zusammenleben findet in den Vierteln statt, hier fühlen sich die Menschen verbunden. Mich interessiert, was die Einwohnerinnen und Einwohner gut finden und was nicht“ sagt Hendrik Lange, der gemeinsame OB-Kandidat von SPD, Grünen und Linken in Halle

„Hundertprozent in deinem Viertel“ so der Slogan der Veranstaltungsreihe. Ziel ist das Zusammentreffen von Anwohnerinnen und Anwohnern in einem offenen Format. In lockerer Atmosphäre sollen sie die Möglichkeit bekommen, ihre Wünsche und Sorgen zu äußern. mehr...

Stadtteiltour des Rot-Rot-Grünen OB-Kandidaten Hendrik Lange

Rot-Rot-Grüner Oberbürgermeisterkandidat Hendrik Lange
Rot-Rot-Grüner Oberbürgermeisterkandidat Hendrik Lange

„Hundertprozent im Viertel“ – Oberbürgermeisterkandidat Hendrik Lange auf Tour

Erklärung des rot-rot-grünen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl 2019 in Halle, Hendrik Lange: 

„Was brennt in Halle besonders auf den Nägeln? Was muss sich ändern? Was muss bleiben? Im September fällt der Startschuss für eine Veranstaltungsreihe, mit der ich als rot-rot-grüner Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl 2019 in den Stadtteilen Halles unterwegs bin.

‘Hundertprozent im Viertel‘ so das Motto der Tour, in deren Rahmen ich bis November zu insgesamt sieben Veranstaltungen einlade, um mit Bürger*innen und gesellschaftlichen Akteur*innen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Ort und Zeitpunkt für die jeweiligen Veranstaltungen werden zeitnah bekannt gegeben.

Eines meiner Schwerpunktthemen für die Oberbürgermeisterwahl 2019 wird die Stadtentwicklung sein. Ein Thema, das sehr allumfassend ist und auf vielen Ebenen Handlungsbedarf und –optionen eröffnet, das mit der Hitzewelle der letzten Wochen aber auch einen ganz konkreten Aspekt aufgezeigt hat: Der Klimawandel und künftig vermehrt zu erwartende Dürre- und Hitzeperioden müssen in der Stadtentwicklung Halles eine große Rolle spielen.

Dazu gehört die Begrünung von Fassaden, Dächern und großen Flächen, um Hitzeinseln entgegenzuwirken. Städtische Waldflächen müssen klimaangepasst umgebaut werden. Wo keine Bäume als Schattenspender möglich sind, braucht es bauliche Lösungen, etwa die Beschattung von Schulhöfen oder Spielplätzen durch Sonnensegel. Eine gute Stadtplanung in diesem Sinne muss einen verstärkten Bedarf an Trinkbrunnen und Frischluftschneisen mitbedenken. Der Klimawandel geht zudem mit vermehrten Starkregenereignissen einher. Darauf muss sich die Stadt schnellstmöglich konzeptionell einstellen, etwa indem die Flächenversiegelung auf ein Minimum begrenzt wird.

Mit den Fraktionsvorsitzenden von Bündnis90/Die Grünen, SPD und LINKEN bin ich mir darin einig, dass diese Themen noch in dieser Wahlperiode im Stadtrat aufgegriffen und mit konkreten Initiativen untersetzt werden müssen.

Abschließend noch ein Wort zum heute präsentierten Kandidaten von CDU und FDP für das Amt des Oberbürgermeisters: Andreas Silbersack ist ein respektabler Kandidat. Für den demokratischen Wettstreit ist es gut, dass das Mitte-Konservative Lager einen Kandidaten aufgestellt hat und ich freue mich auf einen fairen Wahlkampf.

 

 

Gemeinsame OB-Kandidatur bleibt eine große Chance für unsere Stadt

Zum Statement des Stadtverbandes Bündnis 90/Die Grünen Halle zur Zukunft eines rot-rot-grünen Bündnisses in Halle für die Oberbürgermeisterwahl 2019 erklärt Hendrik Lange:

Die Aussage von Bündnis90/Die Grünen an einem gemeinsamen Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl festzuhalten, ist ein wichtiges Signal für die hallesche Stadtpolitik. Es gilt nun verloren gegangenes Vertrauen wieder aufzubauen. Das setzt allerdings auch die Bereitschaft dazu von allen Seiten voraus. Die gemeinsame Kandidatur war von Anfang an mit Inhalten verknüpft, hinter denen sich alle Parteien versammeln können. Diese gilt es gemeinsam und auf Augenhöhe zu schärfen sowie die weiteren Schritte zur OB-Wahl abzustecken. mehr...


Presseerklärungen Stadtverband Halle

Henriette Quade, Eva von Angern

Oury Jalloh: Koalition verschleppt Aufarbeitung - LINKE beantragt Untersuchungsausschuss

Heute sollte der Rechtausschuss über den Beginn der Arbeit der Sonderberater im Fall Oury Jalloh entscheiden. Wie zu erwarten war, schieben Grüne, SPD und CDU den Beginn der Aufarbeitung des Todes Oury Jallohs und vor allem der Ermittlungs- und Verfahrensgeschichte weiter vor sich her. Entgegen des Landtagsbeschlusses soll nun noch die Entscheidung... Weiterlesen


Henriette Quade

Rechtsterroristische Netzwerke bedrohen Sicherheit und Freiheit

Zu den gestern bekannt gewordenen Durchsuchungen gegen Beschuldigte, die einen deutschen Ableger des Ku-Klux-Klan - auch in Sachsen-Anhalt - gebildet haben sollen,  erklärt die innenpolitische Sprecherin Henriette Quade:  Weiterlesen


Thomas Lippmann, Kristin Heiß, Swen Knöchel

Kenia-Koalition lässt Haushaltsberatung platzen

Mit einer schlichten Mitteilung des Ausschussvorsitzenden um 6.56 Uhr am Morgen ließ die Koalition die für heute vorgesehene Schlussberatung des im September von der Landesregierung vorgelegten Haushaltsgesetzes 2019 platzen. Hierzu erklären der Fraktionsvorsitzende Thomas Lippmann, die haushaltspolitische Sprecherin Kristin Heiß und der... Weiterlesen

Pressemitteilungen Stadtratsfraktion

Einstimmige Unterstützung für Universität und halleschen Hochschulen

Vor dem Hintergrund der im Land geführten Spardebatte, beschloss der hallesche Stadtrat heute einstimmig eine Erklärung in welcher sich die Stadt klar zu ihren Hochschulen bekennt und vom Land deren Erhalt fordert. Weiterlesen


Linksfraktionen beantragen Tarifmoratorium

Die Vertreter der Linken der am Mitteldeutschen Verkehrsverbund beteiligten Kommunen und Landkreise haben die jüngsten Fahrpreiserhöhungen im August diesen Jahres zum Anlass für einen gemeinsame Verständigung genommen. Es ist höchste Zeit, um ernsthaft alternative Finanzierungsmodelle für den Öffentlichen Personennahverkehr zu prüfen.Die Spirale... Weiterlesen


Wohnungsunternehmen nicht in die Zahlungsunfähigkeit treiben

In den vergangenen Jahren erbrachten die kommunalen Wohnungsunternehmen Konsolidierungsbeiträge für den städtischen Haushalt von 85,1 Millionen Euro (HWG 47,1 Mio. Euro, GWG 38 Mio. Euro). Diese Ausschüttungen belasteten die geschäftliche Tätigkeit der Unternehmen und vor allem die Mieterinnen und Mieter. Weiterlesen


DIE LINKE beantragt Tarifmoratorium für den mdv

Seit der Gründung des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes ist kein Jahr vergangen, in dem nicht die Fahrpreise für die Fahrgäste weit über die jährliche Inflationsrate angehoben wurden. Eine weitere derartige Entwicklung der Fahrpreise für öffentliche Verkehrsmittel ist als sehr kritisch anzusehen. Weiterlesen


Golfen am Hufi

Zu den Entwicklungen rund um den Hufeisensee von Dr. Uwe Köck, Stadtrat und Dr. Petra Sitte, Stadträtin aus der Oktoberausgabe des i-Punkt Weiterlesen