Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung zur Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt

Zu der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit- und Gleichstellung

erklärt Ute Haupt, Vorsitzende des SGGA:

Ich begrüße die Zustimmung für den Aktionsplan zur Akzeptanz sexueller und
geschlechtlicher Vielfalt im SGGA und erwarte, dass der Stadtrat sich dem Votum des
Ausschusses anschließen wird. Das ist auch nur konsequent, denn die Vielfalt sexueller
Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten ist real. Genauso real ist leider die
Diskriminierung von LGBTIQ (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Intersexuelle und
Queer) -Personen, die im Alltag und leider auch von einigen politischen Akteur:innen
angefeindet werden. In Halle versucht die AfD gegenwärtig das Hissen der
Regenbogenfahnen vor dem Stadthaus zu verhindern und trägt damit zu einem Klima der
Ausgrenzung und Stigmatisierung bei. Die Stadt muss gegen diese Form der
Menschenfeindlichkeit vorgehen und deshalb mit einem Aktionsplan grundsätzlich daran
arbeiten, die Akzeptanz aller sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten zu
erhöhen.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Halle (Saale)

Stadthaus
Marktplatz 02
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345/ 221 3056   
Fax: 0345/ 221 3060
DIELINKE-fraktion@halle.de

Twitter
Facebook