Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Schulhof statt Schülerabstellplätze

Zum Vorschlag der Stadtverwaltung die kleinen Innenhöfe des Neuen Städtischen Gymnasiums durch Plattformen zu Schulhöfen zu machen, erklärt der bildungspolitische Sprecher Hendrik Lange:

„Vom Vorschlag der Stadtverwaltung, die kleinen Innenhöfe des Neuen Städtischen Gymnasiums durch Plattformen zu Schulhöfen zu machen, darf man sich gelinde gesagt verschaukelt fühlen.  Eine solche Lösung hätte die Bezeichnung Schulhof nicht verdient. In dunkle Schächte versenkte Schülerabstellplätze würde es eher treffen.

Schulhöfe sollen in den Pausen Bewegung an der frischen Luft ermöglichen. Dazu gehört zum einen genügend Platz und zum anderen ausreichend Einfall von Sonnen- und Tageslicht.  All das kann in den winzigen dunklen Höfen nicht gewährleistet werden. Zudem dürfte die angedachte Errichtung einer neuen Etage sehr teuer werden.

Die Kraft für die Planungen sollte daher lieber auf die vom Stadtrat beschlossene Umgestaltung des Schülershof verwendet werden. Dort kann mit genügend Raum ein angemessener Schulhof eingerichtet werden.“

 

Halle, 16. Juli 2019