Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilungen der Stadtratfraktion

Halle braucht mehr Sicherheit für den Radverkehr

Artikel Amtsblatt November 2019 - Radfahren ist in Halle gefährlich, dass zeigt die Zahl der Verkehrsunfälle bei denen Radfahrende schwerverletzt oder sogar getötet wurden. Viele Bürger*innen verzichten aufgrund von Sicherheitsbedenken auf das Radfahren. Weiterlesen


Erklärung der Stadtratsfraktion DIE LINKE Halle (Saale)

Nach intensiver Diskussion zum Umgang mit der AfD hat die Stadtratsfraktion DIE LINKE folgenden Entschluss gefasst: Es wird keine – wie auch immer geartete – Zusammenarbeit mit der AfD geben. Anträge der AfD-Fraktion wird die Fraktion DIE LINKE grundsätzlich ablehnen. Weiterlesen


Halle braucht die "Vision-Zero"

Nach dem tödlichem Unfall in der Trothaer Straße muss die Stadtverwaltung dringend handeln. Viele Unfallgefahrenpunkte für Radfahrer sind bekannt und müssen zu Gunsten der Sicherheit der Radfahrer*innen entschärft werden. Weiterlesen


Wiegand lügt um die Macht

Dem OB Wiegand liegt seit 14 Tagen eine Stellungnahme des Landesverwaltungsamtes (LVA) zu seinem sogenannten Schuldenabbaukonzept vor wie die Städtische Zeitung vom 24.10.2019 berichtet. Weiterlesen


Transparente-Politik statt transparenter Politik

Offen, transparent und unabhängig - so beschreibt Bernd Wiegand gern sich und seinen Politikstil. Wie das in der Praxis aussieht, Weiterlesen


Presseerklärung

Die Zukunft der Garageninteressensgemeinschaften ist aufgrund einer fehlerhaften Entscheidung des Landesverwaltungsamtes rechtlich immer noch ungeklärt. Weiterlesen


Sprach- und Tatenlosigkeit dürfen nicht die Antwort sein

Ein schrecklicher Terroranschlag hat Halle am 9. Oktober 2019 heimgesucht und unsere Stadt für immer verändert. Wir sind erschüttert über eine Tat, die gegen das jüdische Leben in Halle gerichtet war und zwei unbeteiligten Menschen das Leben kostete. Weiterlesen


Neues Planetarium soll den Namen „Sigmund Jähn“ erhalten

Das neue Planetarium der Stadt Halle soll den Namen „Sigmund Jähn“ erhalten. Nach dem Tod des ersten Deutschen im All haben die Stadtratsfraktionen DIE LINKE, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, MitBürger & Die PARTEI, SPD und FDP einen gemeinsamen Antrag für die Oktober-Sitzung des Stadtrates eingereicht, Weiterlesen