Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Stadtverwaltung zieht endlich die richtige Konsequenz

Presseerklärung des Sprechers für Bildungspolitik Hendrik Lange

Ich begrüße diesen Schritt ausdrücklich. Seit langem ist klar, dass die Stadt dem ausdrücklichen Wunsch von Schüler*innen und Eltern nach genügend Plätzen an einer Integrierten Gesamtschule nicht nachkommt. Um dem Abhilfe zu schaffen ist die Gründung einer neuen IGS unabdingbar. Zudem ist es dadurch möglich, Schulen wie das Südstadtgymnasium nicht mit zusätzlichen Klassen zu überlasten. Der Bildungsausschuss hatte eine entsprechende Vorlage der Verwaltung am Dienstag abgelehnt.
Leider erfolgt die Schulneugründung nun unter erheblichen Zeitdruck. Bereits zum Jahresanfang wurde die schnelle Neugründung einer 3. IGS im Bildungsausschuss vorgeschlagen. Leider ging die Verwaltung auf diesen Vorschlag nicht ein.
Gleichwohl wird jetzt die richtige Konsequenz aus der derzeitigen Situation gezogen. Jetzt müssen Stadtrat, Verwaltung und Landesschulamt Hand in Hand arbeiten, damit die Schulneugründung gelingt und Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern ein möglichst reibungsloser Start gelingt.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Halle (Saale)

Stadthaus
Marktplatz 02
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345/ 221 3056   
Fax: 0345/ 221 3060
DIELINKE-fraktion@halle.de

Twitter
Facebook