Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung zum Welttoilettentag

Zum Welttoilettentag erklärt Marion Krischok, ordnungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:

Der Zugang zu sicheren, sauberen und funktionstüchtigen öffentlichen Toiletten ist ein wichtiger Punkt für eine kommunale Daseinsvorsorge, die die Bedürfnisse der Bürger:innen berücksichtigt. Für alle erreichbare Toiletten steigern nicht nur die Aufenthaltsqualität, sondern sind auch wichtig für Hygiene und Gesundheit. Die Diskussion über das sogenannte "Wildpinkeln" auf der Peißnitz und der Ziegelwiese im Sommer hat gezeigt, was die Alternative dazu ist. Wir begrüßen deshalb das von der Stadtverwaltung im Klima-, Umwelt- und Ordnungsausschuss vorgestellte und überarbeitete Konzept für öffentliche Toiletten, denken aber auch, dass es hier noch viel zu tun gibt. So sollten alle öffentlichen Gebäude und auch gastronomischen Einrichtungen noch intensiver einbezogen werden. So können öffentliche Gebäude durch erweiterte Öffnungszeiten besser genutzt werden. Auf dem Markt muss eine Alternative zum Marktschlösschen geschaffen werden. Unser Antrag für eine barrierefreie und öffentlich zugängliche Toilette in der Sternstraße zielt auf eine weitere Leerstelle. Denn hier hat der Behindertenbeirat zurecht darauf hingewiesen, dass die Gaststätten zwar barrierefrei sind, aber die Toiletten nicht. Deshalb wollen wir, dass die Stadtverwaltung gemeinsam mit der Gastronomie hier Lösungen schafft. Als Fraktion freuen wir uns auch über weitere Anregungen, die wir aufgreifen können. Denn die Toilette ist keine schmutzige Nebensache - darauf möchten wir insbesondere am Welttoilettentag hinweisen.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Halle (Saale)

Stadthaus
Marktplatz 02
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345/ 221 3056   

DIELINKE-fraktion@halle.de

Twitter
Facebook