Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung zur Klimaneutralität bis 2030

Zum Stadtratsantrag der Fraktionen SPD, MitBürger & DIE PARTEI, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE zur Anpassung der Klimaschutzziele und zur Bewerbung beim Klimaneutralitätsprogramm der EU erklären die antragstellenden Fraktionen:

Die bereits jetzt spürbaren Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels zeigt, dass wir keine Zeit mehr haben. Wenn wir die verheerenden Folgen der Erderwärmung nachhaltig abschwächen wollen, dann sind unsere bisherigen Klimaschutzziele bei weitem nicht ambitioniert genug. Das vom Dienstleistungszentrum Klimaschutz vorgelegte Konzept greift zu kurz.

Deshalb wollen wir, dass Halle deutlich schneller klimaneutral wird. Städtisches Klimaschutzkonzept und die damit verknüpften Klimaschutzziele müssen auf ein Erreichen der Klimaneutralität bis 2030 ausgerichtet werden. Um dies ideell und finanziell zu unterstützen, soll sich Halle für das EU-Programm ‚100 climate-neutral cities by 2030 – by and for the citizens‘ bewerben.

Besonders mit Blick auf die angespannte Haushaltslage muss unsere Stadt diese Chance nutzen. Es ist eine riesige Herausforderung, die Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen. Aber eine Alternative dazu gibt es nicht, wenn wir das Pariser Klimaschutzziel von 2015 noch erreichen wollen.


Kontakt

Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Halle (Saale)

Stadthaus
Marktplatz 02
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345/ 221 3056   
Fax: 0345/ 221 3060
DIELINKE-fraktion@halle.de

Twitter
Facebook