Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung zur Verkehrspolitik

Pressemitteilung der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat zur Verkehrspolitik in Halle:

Egal ob es um den letzten Fahrradklima-Test des ADFC oder um persönliche Eindrücke einzelner Fahrradfahrer:innen und Fußgänger:innen geht – immer wieder wird deutlich, dass Halle Nachholbedarf bei der Mobilität hat. Auch der Fokus des Stadtrates lag in der Vergangenheit viel zu sehr auf der Frage, wie der Autoverkehr durch immer breitere Straßen ausgebaut werden kann, wofür die Vierspurigkeit der Merseburger Straße ein prägnantes Beispiel ist. Hier hat sich gezeigt, dass diese vorgestrige Sicht auf Mobilität niemandem nutzt, denn auch der Autoverkehr hat nicht davon profitiert.


Stattdessen braucht es neue Konzepte und eine neue Perspektive. Das Konzept für eine autoarme Altstadt kann hier ein erstes Umdenken bewirken. Wir werden feststellen, dass der Verkehr nicht darunter leidet, dass auch Radfahrer:innen Platz bekommen. Wir brauchen größere Bereiche, in denen Fußgänger:innen ungestört spazieren können und wir brauchen sichere Radwege, mit denen man sich schnell durch die Stadt bewegen kann.

Jetzt muss es darum gehen, diese positive Entwicklung nicht im Keim zu ersticken. Deshalb empfehlen wir als Stadtratsfraktion unbedingt ein Nein beim Bürgerentscheid am kommenden Sonntag und freuen uns sehr darüber, dass die Initiative „Critical Mass“ für diesen Freitag zu einer Fahrraddemo für die autoarme Altstadt aufruft. Alle Hallenser:innen, die sich für eine zukunftsfähige Mobilität einsetzen, sollten sich beteiligen!


Kontakt

Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Halle (Saale)

Stadthaus
Marktplatz 02
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345/ 221 3056   
Fax: 0345/ 221 3060
DIELINKE-fraktion@halle.de

Twitter
Facebook