Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Umbenennung der Georg-Friedrich-Händel Halle in Kultur-und Kongresszentrum Händelhalle

In Rücksprache mit dem Betreiber der Georg-Friedrich-Händel Halle, beantragt die Stadtratsfraktion DIE LINKE, die Umbenennung in „Kultur- und Kongresszentrum – Georg-Friedrich-Händel Halle“. Ziel dieser Umbenennung ist es die Händelhalle als Standort für Kongresse zu stärken Mit dem neuen Namen wird deutlich, dass es sich bei der Händelhalle nicht nur um ein Veranstaltungsort für Konzerte, sondern auch um einen Standort für Kongresse handelt. Die Umbenennung ist nur ein Schritt bei der Umstellung des Marketings, aber es wird mit dazu beitragen, dass in der Zukunft eine städtische Liegenschaft erfolgreich betrieben werden kann.